Hexentreppe

zurück

Wer bastelt die längste Hexentreppe?

Hexentreppe

Hexentreppen könnt ihr toll als Girlande für den nächsten Geburtstag benutzen. Oder ihr malt ihr ein Gesicht und schon habt ihr eine lustige Schlange.


Eine Hexentreppe zu basteln ist ganz einfach, wenn man den Kniff erst einmal raus hat. Eine Anleitung für die Hexentreppe findet ihr auf dieser Seite. 


Das braucht ihr für eine Hexentreppe:

  • Zwei verschiedene Farben Tonpapier 
  • Lineal 
  • Schere 
  • Klebstoff 
  • Filzstifte
  • Wackelaugen für das Gesicht

Und so geht's:

Schritt 1: Tonpapierstreifen schneiden
Als erstes schneidet ihr zwei gleich lange und gleich breite Streifen aus Tonpapier aus. Am besten geht das, wenn ihr die Streifen vormalt. Je länger die Streifen sind, desto länger wird später die Hexentreppe. Wir haben zum Beispeil 3 cm breite und 50 cm lange Streifen benutzt. Wenn ihr zwei verschiedene Farben für die Papierstreifen benutzt, sieht die Hexentreppe besonders schön aus.

Schritt 2: Hexentreppe falten
Jeweils ein Ende der beiden Streifen müsst ihr im rechten Winkel zusammenkleben. Also so, dass die beiden Streifen einen Pfeil ergeben. Dann fällt die Treppe später nicht auseinander.
Nun schlagt ihr abwechselnd den einen Streifen über den anderen.
Wenn ihr fertig seid, klebt ihr die Enden wieder zusammen.

Schritt 3: Verzieren
Nun könnt ihr die Hexentreppe auseinanderziehen. Wenn ihr mögt, könnt ihr jetzt noch ein Gesicht drauf malen oder lustige Wackelaugen aufkleben.


Kurzanleitung: Hexentreppe