Kräuterkasten

zurück

Werdet zum Kräuter-Gärtner

Es ist immer toll, eigene frische Kräuter zu Hause zu haben. Kräuter sind nicht nur sehr gesund, sie würzen auch unser Essen und machen es damit besonders lecker.


Stellt euch einen eigenen Kräuterkasten zusammen. Dann habt ihr jederzeit eine bunte Mischung an frischen Kräutern parat!


Das braucht ihr für einen Kräuterkasten:

  • Kräuterpflanzen (zum Beispiel Basilikum, Petersilie, Salbei, Thymian oder Schnittlauch) 
  • Einen Blumenkasten
  • Blumenerde

Und so geht's:

Schritt 1

Schitt 1: Kräuter anpflanzen
Zuerst schüttet ihr ungefähr zwei Zentimeter Blumenerde in einen Blumenkasten und verteilt sie regelmäßig. Wenn größere Erdklumpen dabei sind, zerkleinert ihr sie einfach. 

Jetzt nehmt ihr die Kräuter und löst sie vorsichtig aus ihren Töpfen. Es geht am einfachsten, wenn ihr die Töpfe vor dem Herauslösen der Kräuter etwas zusammendrückt. 

Nun setzt ihr die Kräuter in den Blumenkasten. Achtet darauf, dass sie nicht zu nah beieinander stehen, denn sie wachsen ja noch und brauchen etwas Platz. 
Wenn ihr die Kräuter im Blumenkasten platziert habt, füllt ihr die Zwischenräume mit der Blumenerde auf. Füllt die Erde aber nicht bis ganz an den oberen Rand des Kastens, 2 - 3 Zentimeter könnt ihr ruhig Platz lassen. Nun drückt ihr die Erde noch etwas fest.
Und dann: Gießen nicht vergessen!

Schritt 2

Schitt 2: Ernten und Verwerten

Wenn ihr die Kräuter ernten möchtet, tut ihr dies am Besten mit einer Schere. Schneidet die Kräuter immer über einem Blattpaar ab, denn so können die Kräuter wieder besser wachsen.
Wenn ihr die Kräuter direkt verwenden möchtet, wascht ihr sie kurz unter kaltem Wasser und trocknet sie vorsichtig ab.
Eine andere Möglichkeit ist, sie zu trocknen. Dafür legt ihr sie nach dem Waschen auf Küchenpapier aus und stellst sie an an einen trockenen Ort. Dann wartet ihr, bis sie vollkommen trocken sind. Alternativ könnt ihr sie auch im Backofen auf der niedrigsten Stufe trocknen. Das geht dann natürlich wesentlich schneller.
Wenn die Kräuter trocken sind, gebt ihr sie in einen Gefrierbeutel und verschließt ihn. So könnt ihr die Kräuter auch im Kühlschrank aufbewahren.

Ein kleiner Tipp: Ihr könnt auch einmal versuchen, die Kräuter aus Samen zu ziehen.